. .

Chef der Antiterroreinheit Densus 88 zum Polizeichef von Papua ernannt

Jakarta hat als neuen Polizeichef von Papua den indonesischen Top-Mann in Sachen Terrorismusbekämpfung ausgewählt. Kritiker befürchten eine Fortführung des Gewaltansatzes der Sicherheitsbehörden, anstelle des nötigen Dialogs.

Insp. Gen. Tito Karnavian war bis 2011 Chef der berüchtigten Anti-Terrorsondereinheit Densus 88, und leitete danach die nationale Behörde für Terrorismusbekämpfung (BNPT). Bei seiner Einführung gelobte Karnavian „die Herzen der Gesellschaft Papuas zu berühren“, was er als seine religions- und ethnienübergreifende Aufgabe sieht. Die Polizei verdient in Papua weiterhin gut an der Sicherung von und dem Rohstoffabbau in Minen und Schürfgebieten.

In den Sommermonaten gab es sowohl Fälle von ungeklärten Tötungen von Zivilisten, welche die Polizei wider allen Expertenmeinungen KNPB in die Schuhe zu schieben versucht, als auch gezielte Tötungen von Polizeibeamten durch OPM-Gruppen. Die Sicherheitslage in West Papua bleibt alarmierend.

Neta S. Pane, Vorsitzender vom Indonesischen Police Watch kritisierte die Einsetzung des Antiterrorspezialisten und mahnte an, dass es in Papua nicht noch härtere bewaffnete Niederschlagungen brauche. Die Polizei solle stattdessen den Dialog mit der Gesellschaft suchen. (nv)

Quelle: Jakarta Globe

zurück zur Übersicht

 
Hintergrundgrafik, die den Viewport komplett ausfüllt