. .

Schwere Unruhen in Manokwari nach Tötung von Timotius Ap

Am 4.12. wurde Timotius Ap auf dem Rückweg vom Einkauf nach Hause verfolgt. Nach Polizeiangaben wurde Timotius Ap von den Beamten in der Nähe des Küstengebietes Maripi angeschossen, nachdem er als politischer Gefangener, aus dem Gefängnis geflohen war. Er konnte sich aber ins Krankenhaus retten, wo er dann am Blutverlust verstarb.Erst gegen 11 Uhr hatte seine Familie Zugang zu seinem Leichnam.

Sein Tod löste schwere Unruhen am Tag darauf in Manokwari aus, bei der 2 Polizeiposten niedergebrannt wurden. Einer war der Gefängniswachposten im Stadtzentrum Manokwaris.
(Quelle: Tabloid Jubi, WPNA)

zurück zur Übersicht

 
Hintergrundgrafik, die den Viewport komplett ausfüllt